Vorgehensweise Restaurierung ist immer eine Vertrauenssache. Die Konsequenz jeden einzelnen Eingriffs muss dabei bedacht werden. Das bedeutet nicht, Altes soll wieder neu aussehen. Jeder Eingriff soll so gering wie möglich sein, um die historische Substanz des Originals zu  konservieren und den altersgemäßen Charakter des Möbels zu erhalten. Bei Ausführung einer Restaurierung müssen Handwerkstechniken, Materialien und Werkzeuge der jeweiligen Epochen zum Einsatz gebracht werden. Das Möbel bewahrt so seinen alten Charme und ist als Gebrauchsgegenstand nutzbar. Der ursprüngliche Zustand der Objekte und der Verlauf der Restaurierung werden detailliert auf Fotos dokumentiert. Um einen Eindruck davon zu bekommen, was Sie bei einer Restaurierung erwartet, habe ich für Sie hier ein Ablauf geschildert: 1. Beratung und Begutachtung der Objekte vor Ort 2. Erstellung eines Restaurierungkonzeptes 3. Auf Wunsch Anfertigung einer Bilddokumentation, mit Schadens- und Arbeitsbericht 4. Transport Ihrer Objekte (kann auch organisiert werden) 5. Ausführung der Restaurierung am Objekt 6. Pflege, Hinweise, Tipps, damit Sie an Ihrem Objekt noch lange Freude haben      Vom ursprünglichen Zustand einiger Objekte bis zur Fertigstellung  möchte ich Ihnen noch      an einzelnen Bildern  Beispiele  vor-,während- und nach der Restaurierung zeigen. vor der Restaurierung nach der Restaurierung         Biedermeiernähtisch in Kirschbaum furniert         um 1820        Kommode in Nussbaum-Maserfurnier        um 1860 Louis-Philippe               Biedermeiersekretär in Birke         im geschlossenen Zustand         um 1820         im geöffneten Zustand, während der         Restaurierung         Zylindersekretär in Mahagoni         Louis-Philippe         um 1860
Restaurierung, Dessau, Scharge, Plastiken, Möbel, Atelier, Restaurierungsatelier